Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Die reinste Form des Wahnsinns ist, alles beim alten zu lassen, und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert" 

Albert Einstein

....zögern Sie nicht länger!

 

SILVIA MÜNCHHAUSEN

HEILPRAKTIKERIN 

 Kleiner Markt 4

66740 Saarlouis

Tel.: 06831/ 505 68 66

E-Mail:

info@naet-saar.de

 

You can also contact me in English!

Die Dorn-Methode ist ein sanfter Weg um leicht aus der Position geratene Wirbel wieder auszurichten.  Die Korrektur erfolgt unter aktiver Mitarbeit des Patienten durch Muskelbewegungen wie Armschwingen, Beinschwingen, Kopfnicken oder Kopfdrehen. Dabei werden die Wirbel und Gelenke während der Bewegung durch sanften Druck auf ihren Platz zurückgebracht, ohne Sehnen oder Muskeln zu überdehnen.

Die Dorn-Methode beginnt mit der Kontrolle der Beinlänge. Häufig besteht eine Beinlängendifferenz, die einen Beckenschiefstand anzeigt und negative Auswirkungen auf die Statik der Wirbelsäule hat. Danach werden die einzelnen Wirbel auf ihre korrekte Lage untersucht und entsprechend behandelt. Das kann auch positive Auswirkungen auf die korrespondierenden Organe haben, die über das Nervensystem mit der Wirbelsäule in Verbindung stehen. So können auch Beschwerden wie z. Bsp. Kopfschmerzen behandelt werden.

Begründer dieser Methode ist Dieter Dorn, der im Allgäu eine kleine Landwirtschaft und ein Sägewerk betrieb. Wie viele andere naturheilkundliche Therapieformen entstand auch diese aus "eigener Not". Von einem Hexenschuss geplagt, befreite ihn ein alter Mann aus dem Nachbarort von seinem Schmerz. Von der Wirkung beeindruckt, entwickelte Dorn auf der Basis der ihm zuteil gewordenen Behandlung ein eigenes Therapieverfahren - die so genannte Dorn-Methode.

Die Dorn-Methode wird u.a. bei Schmerzen am Bewegungsapparat wie Rücken- oder Schulterschmerzen, aber auch Schwindel, Kopfschmerzen und einer Reihe weiterer Beschwerden angewandt.

 

Aus rechtlichen Gründen weise ich Sie darauf hin, dass diese Verfahren von der Schulmedizin nicht als wirksam anerkannt sind, da wissenschaftliche Wirkungsnachweise nach schulmedizinischen Standards bisher noch nicht oder nicht hinreichend erbracht worden sind. Naturheilkundliche Verfahren können jedoch eine Behandlung unterstützen. Die Therapien und Methoden werden hier lediglich beschrieben, es wird kein Heilversprechen ausgedrückt!

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?